Opus 74, Zwei Motetten für gemischten Chor a capella:
Nr. 1 Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen;
Nr. 2 O Heiland, reiß die Himmel auf
Entstehungszeit und -ort: Nr. 1 (Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen?): Sommer 1877, Pörtschach; Nr. 2 (O Heiland, reiß die Himmel auf): unklar
Widmungsträger: Philipp Spitta
Erste Aufführungen: Nr. 1: 8. Dezember 1878, Wien, 2. Gesellschaftskonzert; Nr. 2: 30. Januar 1880, Hamburg
Interpreten: Nr. 1: Eduard Kremser dirigierte aus dem Manuskript; Nr. 2: Julius Spengel dirigierte den Cäcilienverein
Autographe: Nr. 1 und 2. Verschollen
Kopistenabschriften mit autographen Eintragungen: Nr. 1 und 2. Partitur. Stichvorlage. Lübeck, Brahms-Institut an der Musikhochschule
Motetten / No 1 "Warum ist das Licht gegeben / den Mühseligen?" [...] / von / Johannes Brahms. / op. 74.

Chorpartitur
1 abschr. Stichvorl.
o. O., o. D.
6 Bl., Titels., Texts. u. 9 S.
Sign.: Bra : A2 : 33; Inv. Nr.: 1995.49a

Kopist: Franz Hlavaczek

Sechs 12-zeilige handrastrierte Blätter (quer 25,7 x 32,8 cm) mit Fadenheftung, Titelseite mit der Kopistenaufschrift: "Motette / für / 4- und 6stimmigen Chor.", Textseite, 9 beschriebene Seiten, letzte Seite leer. Anweisungen von Simrock mit Rötel auf der Textseite: "Raum lassen für den lateinischen oder englischen Text! auch auf der Textplatte - pag. 3 wird Warnungsplatte! pag 4 Textplatte pag 5 beginnt Partitur - 8056 [Verlagsnummer]", S. 3 oben: "No 1 Johannes Brahms op. 74 No 1

Autographe Eintragungen: oben zit. Titelangabe auf der Titelseite mit Tinte; Notenkorrekturen I. (Langsam und ausdrucksvoll) T. 19 (mit Bleistift), 29 (mit Tinte), 30-44 (Überklebung), 46 (mit Bleistift); II. (Wenig bewegter) T. 6-8, 17-19; III. (Langsam und sanft): T. 5.6, 9, 32

Anmerkung: Das Autograph der Motette ist verschollen.

Provenienz: Simrock-Auckenthaler

Literatur: Patrimonia 107, S. 44ff.

zur Stichvorlage

Motette / "O Heiland, reiß die Himmel auf" / von / Johannes Brahms. / Januar 1878

Chorpartitur
1 abschr. Stichvorl.
o. O., Januar 1878
4 Bl., Titels., Texts. u. 6 S.
Sign.: Bra : A2 : 34; Inv. Nr.: 1995.0049b

Kopist: nicht identifiziert

Vier 12-zeilige handrastrierte Blätter (quer 25,5 x 30 cm), Titelseite mit oben zit. Kopistenaufschrift, Textseite, 6 beschriebene Seiten. Anweisungen von Simrock auf der Textseite: "In Partitur und Stimmen Raum lassen für die Uebersetzung wie in 74 No 1. (8056-57) N.S. / Umgehend! in 8 Tagen / eilt - in 8va Wie op. 74 No 1 / pag 3 Warnung / [pag] 4 Textplatte (Raum für die Uebersetzung) pag. 5 beginnt Partitur", S. 3 am Seitenrand: "bei jedem neuen Vers ein neues System beginnen!"

Autographe Eintragungen: S. 3: Tempoangabe mit Bleistift; bei Versus II Hinweis auf neues System, Notenkorrekturen: Versus I Auftakt, t. 17; Versus II T. 9, 10, 14; Versus III T. 4, 7, 19-20; Versus IV Tempoangaben; Versus V T. 2-4, 22; Textkorrekturen mit Blei- und Blaustift

Anmerkung: Das Autograph der Motette ist verschollen.

Provenienz: Simrock-Auckenthaler

Literatur: Patrimonia 107, S. 46

zur Stichvorlage

[O Heiland, reiß die Himmel auf op. 74 Nr. 2]

Stimmensatz
1 abschr. Stichvorl.
o. O., o. D.
4 Bl.
Sign.: Bra : A2 : 35; Inv. Nr.: 1995.0049c

Kopist: nicht identifiziert,

Vier 12-zeilige handrastrierte halbe Blätter (quer 16,7 x 26 cm, 16,8 x 26 cm, 16,9 x 26 cm).

Anmerkung: nach der Stichvorlage hergestellter Stimmensatz mit modernen Schlüsseln ohne autographe Korrekturen

Provenienz: Simrock-Auckenthaler

Literatur: Patrimonia 107, S. 46

zur Stichvorlage

Herrn Philipp Spitta gewidmet. / Zwei / Motetten / von / Johannes Brahms. / Op. 74. / No. 1. Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen? / No. 2. O Heiland, reiß die Himmel auf.

Partitur, 2 Hefte: 19, 15 Seiten
Erstauflage
Dezember 1878, Berlin, N. Simrock
Plattendruck, Pl.-Nr.: 8056., 8058.
Preis: M.3.-. (Heft I), M.2,-. (Heft II)
Lithographie der Titelseite: "Lith. Anst. v. C. G. Röder, Leipzig."
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.222
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 316

Heft 1
Herrn Philipp Spitta gewidmet. / Zwei / Motetten / von / Johannes Brahms. / Op. 74. / No. 1. Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen? / No. 2. O Heiland, reiß die Himmel auf.

Partitur, 2 Hefte: 19, 15 Seiten
Erstauflage
Dezember 1878, Berlin, N. Simrock
Plattendruck, Pl.-Nr.: 8056., 8058.
Preis: M.3.-. (Heft I), M.2,-. (Heft II)
Lithographie der Titelseite: "Lith. Anst. v. C. G. Röder, Leipzig."
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.222
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 316

Heft 2
© 2013 Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck. Alle Rechte vorbehalten.