Opus 39, Walzer für Klavier
Entstehungszeit und -ort: Januar 1865, Wien
Widmungsträger: Eduard Hanslick
Erste Aufführungen: Fassung für Klavier zu vier Händen: 23. November  1866, Oldenburg, Großherzoglicher Hof; Fassung für Klavier zu zwei Händen: 1. November 1868, Hamburg; Fassung für zwei Klaviere: 17. März 1867, Wien, Redoutensaal
Interpreten: Clara Schumann und Albert Dietrich (Oldenburg); Johannes Brahms (Hamburg); Stephanie Vrabély und Seraphine Tausig, geb. Vrabély

Fassung für Klavier zu vier Händen

Autograph: Besitzer unbekannt

Fassung für Klavier zu zwei Händen
Autograph: Washington, The Library of Congress (Whittall Foundation)

Erleichterte Fassung für Klavier zu zwei Händen
Autograph: Washington, The Library of Congress (Whittall Foundation)

Fassung für zwei Klaviere

Autograph: verschollen
Dr. EDUARD HANSLICK / zugeeignet. / WALZER / für das / Pianoforte / zu vier Händen / von / JOHANNES BRAHMS. / OP. 39.

Erstauflage, 33 Seiten
September 1866, Leipzig u. Winterthur J. Rieter-Biedermann
Flachdruck, Pl.-Nr.: 470.
Preis: 1 Thlr. 15 Ngr.
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.102
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 141

zur Ausgabe
Dr. Eduard Hanslick / zugeeignet. / WALZER / für das / Pianoforte / von / JOHANNES BRAHMS. / OP. 39. / Zu zwei Händen.

Zwischenauflage des Erstdrucks (?), 17 Seiten
November 1867, Leipzig u. Winterthur J. Rieter-Biedermann
Flachdruck [?], Pl.-Nr.: 524
Preis: 1 Thlr.
Lithographie der Titelseite: "Lith. Anst. v. Friedr. Krätzschmer, Leipzig"
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.104
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 142

zur Ausgabe
Dr. Eduard Hanslick / zugeeignet. / WALZER / für das / Pianoforte / von / JOHANNES BRAHMS. / OP. 39. / Leichte Ausgabe zu zwei Händen.

Zweitauflage, 15 Seiten
[nach November 1867], Leipzig u. Winterthur J. Rieter-Biedermann
Flachdruck, Pl.-Nr.: 525.
Preis: 25 Ngr.
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.106
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 143

zur Ausgabe
Fünf Walzer / für / Pianoforte / zu vier Händen / [aus Op. 39] / von / JOHANNES BRAHMS. / Für zwei Pianoforte / bearbeitet vom / Componisten.

Erstauflage, 11 Seiten
1897, posthum, Leipzig, J. Rieter-Biedermann
Flachdruck, Pl.-Nr.: 2148.
Preis: 3 M.-.
Lithographie der Titelseite: "Lith. Anst. v. C. G. Röder, Leipzig."
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.107
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 144

zur Ausgabe
© 2013 Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck. Alle Rechte vorbehalten.