Opus 13, Begräbnisgesang c-Moll für Chor und Blasinstrumente
Entstehungszeit und -ort: November 1858, Detmold
Erste Aufführung: 2. Dezember 1859, Hamburg, Wörmerscher Saal, 1. Abonnementskonzert der Grädenerschen Singakademie
Interpreten: Johannes Brahms dirigierte seinen Hamburger Frauenchor aus dem Manuskript
Autographe: (a) Partitur. Erste Niederschrift. Verschollen; (b) Partitur. Stichvorlage. Washington, The Library of Congress (Whittall Foundation)

Klavierauszug

Autograph: Stichvorlage. Hamburg, Staats- und Universitätsbibliothek (Brahms-Archiv)
BEGRÄBNISGESANG / für Chor und Blasinstrumente / von / JOHANNES BRAHMS. / OP.13.

Partitur, 13 Seiten
Erstauflage
Dezember 1860 oder Januar 1861, Winterthur, J. Rieter-Biedermann
Plattendruck, Pl.-Nr.: 167.
Preis: 1 Thlr. 15 Ngr. [Partitur und Stimmen]
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.36
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 42

zur Ausgabe
BEGRÄBNISGESANG / für Chor und Blasinstrumente / von / JOHANNES BRAHMS. / OP.13.

Chorstimmen: S / A / T / B je 2 S.
Orchesterstimmen: 1 S. (Ob 1), 1 S. (Ob 2), 2 S. (Klar 1), 2 S. (Klar 2), 2 S. (Fg 1), 2 S. (Fg 2), 1 S. (Hr 1), 1 S. (Hr 2), 1 S. (Alt-Pos), 1 S. (Ten-Pos), 1 S. (Bass-Pos), 1 S. (Tb), 1 S. (Pk)
Erstauflage
Dezember 1860 oder Januar 1861, Winterthur, J. Rieter-Biedermann
Plattendruck, Pl.-Nr. 167.
Preis: 1 1/4 Ngr. [je Chorstimme]
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.38
Provenienz: Theodor Avé-Lallemant
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 42

zur Ausgabe
BEGRÄBNISGESANG / für Chor und Blasinstrumente / von / JOHANNES BRAHMS. / OP.13.

Klavierauszug, 15 Seiten
Erstauflage
Dezember 1860 oder Januar 1861, Winterthur, J. Rieter-Biedermann
Plattendruck, Pl.-Nr.: 168.
Preis: 22 1/2 Ngr.
Inv.-Nr.: ABH 1.7.6.37
Vgl. McCorkle, BraWV, S. 42

zur Ausgabe
© 2013 Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck. Alle Rechte vorbehalten.