Mitteilung des Instituts

Dienstag, 12.11.2019

TV-Tipp: Brahms-Sinfonien am 17.11.2019 auf 3sat
Impulse aus dem Brahms-Institut

3sat zeigt am Sonntag, den 17. November 2019, ab 10.05 Uhr die ersten drei Sinfonien von Johannes Brahms in Erstausstrahlung. Unter der Leitung des Dirigenten Markus Poschner spielt das Orchestra della Svizzera italiana die Sinfonien Nr. 1 c-Moll, Nr. 2 D-Dur und Nr. 3 F-Dur in der Konzerthalle in Lugano. Die Aufnahmen entstanden für die 2016 erschienene und inzwischen preisgekrönte DVD »Rileggendo Brahms«, die neben allen vier Brahms-Sinfonien auch ein Interview mit dem Leiter des Brahms-Institutes Prof. Dr. Wolfgang Sandberger enthält.

Denn Dirigent Markus Poschner war im Vorfeld der Aufzeichnungen mehrfach im Lübecker Brahms-Institut zu Gast und erhielt im Dialog mit Institutsleiter Professor Dr. Wolfgang Sandberger wichtige Impulse für seine Neuinterpretation. Wolfgang Sandberger dazu: »Die Zusammenarbeit mit Markus Poschner war für mich eine Sternstunde des Austauschs zwischen wissenschaftlicher Forschung und künstlerischer Praxis, das Klangbild der Sinfonien in der Meininger Aufstellung des Orchesters ist kammermusikalisch transparent und doch berührend.«

Die bei Sony Classical erschienene DVD ist im Fachhandel unter der Bestellnummer 8985388869 erhältlich. Das 30-seitige, mehrsprachige Booklet enthält neben Informationen zu den Interpreten eine wissenschaftliche Einleitung Sandbergers und zahlreiche Abbildungen.




Rileggendo Brahms
© OSI / SONY
^